Sowie es wieder aktuelle Angebote im IJZ Haidhausen gibt, informieren wir euch!

Hygienekonzept des IJZ Haidhausen auf Grund der Corona Pandemie

 

Das Konzept für das IJZ sieht folgende Maßnahmen, Regelungen und Umsetzungen  vor:

      Die Besucher*innen werden vor dem Haus durch Hinweisschilder aufgefordert den nötigen Abstand zu halten, sich umgehend die Hände zu waschen und zu desinfizieren sowie den Mundschutz anzulegen.

      Die Besucher*innen werden im Haus umfassend informiert über die getroffenen Schutz- und Hygienemaßnahmen und ihre Umsetzung, mittels Aushängen (mehrsprachig), Flyer und Piktogramme.

      Personen mit Erkältungssymptomen dürfen das IJZ nicht betreten.

      Ein/e Mitarbeiter*in empfängt die Besucher*innen einzeln am Haupteingang und informiert mündlich über die im IJZ geltenden Hygienemaßnahmen. Es wird der Weg zu den Handwaschplätzen und den Handdesinfektionsstationen gezeigt.

      Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19 Falles unter den Besucher*innen  zu ermöglichen, werden die Kontaktdaten der Besucher*innen (Name, Vorname, Wohnort, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, Zeitraum des Aufenthaltes) von den Mitarbeitenden erfasst und können auf Anforderung den zuständigen Gesundheitsbehörden übermittelt werden. Datenschutzrechtliche Information gemäß Art. 13 DS-GVO sind auf der Liste ersichtlich.

      Besucher*innen betreten und verlassen das IJZ auf markierten Wegen (Einbahnstraße).

      Es stehen drei Handwaschplätze und zwei Desinfektionsstationen für Besucher*innen zur Verfügung. Für Mitarbeitende gibt es zusätzlich zwei Handwaschplätze und zwei Desinfektionsstationen.

      Durch weitere Hinweisschilder im Innenbereich und persönliche  Ansprache werden die Besucher*innen aufgefordert, die Zutrittsbeschränkunken zu beachten und einen Mindestabstand von 1,5 m und die Husten- und Niesetikette einzuhalten.

      Bodenmarkierungen im Offenen Bereich, im Thekenbereich und im Sanitärbereich, vermeiden die Bildung von Gruppen und sonstige ungeordnete Ansammlungen.

      In allen gemeinschaftlich genutzten Innen- und Außenbereichen besteht Mundschutzpflicht für Besucher*innen und Mitarbeiter*innen.

      Spielgeräte (z.B. Tischtennisplatten, Schläger, Bälle etc.) Arbeitstische und Arbeitsmaterialien (Bücher, Stifte etc.) werden nach jeder Benutzung gereinigt und desinfiziert.

      Oberflächen, die häufig von Besucher*innen und Mitarbeiter*innen berührt werden (z.B. Türklinken), werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert.

      Die sanitären Anlagen werden nur einzeln aufgesucht und diese nach der Benutzung gereinigt und desinfiziert.

      Die Innenräume des IJZ werden regelmäßig gelüftet (mindestens 10 Minuten je volle Stunde).

      Mitarbeiter*innen werden regelmäßig geschult, damit sie wissen und vermitteln können:

      wie schütze ich mich selbst, meine Kolleg*innen und Besucher*innen.

      wie vermeide ich Infektionsgefahren.

      wie weise ich die Besucher*innen auf die allgemeinen Verhaltensregeln und unser Hygienekonzept hin.

      wie verhalte ich mich, wenn ein Infektionsfall im IJZ bekannt wird.

      Es ist ein Plan erstellt (über Betriebsärztin), wenn vermutet wird oder bestätigt ist, dass ein/e Besucher*in infiziert ist. (Kontaktdaten der Gesundheitsbehörde, zusätzliche Schutzmaßnahmen etc.).

      Um den Offenen Bereich des IJZ an die geltenden Hygienebestimmungen und Abstandsregelungen anzupassen, werden zu den Öffnungszeiten die Räumlichkeiten, gerade im Offenen Bereich, in Teilbereiche, sog. "Segmente" aufgeteilt. Es stehen Segmente zur Verfügung für:

      Schüler*innen zur Hausaufgabenbearbeitung und für außerschulische Bildungsangebote.

      Bastel- und Kreativangebote.

      Einzelberatungen, Kleingruppengespräche.

      Kickerspiel und Gesellschaftsspiele.

      Playstation (max. 2 Personen im Abstand von 1,5 m).

      Neben der Abstandsregelung von mind. 1,5 m und unterschiedlichen Hygienemaßnahmen ist eine maximale Besucher*innenzahl von gleichzeitig 4 Personen pro Segment möglich.

      Die Duschen und Umkleideräume im KG bleiben vorerst geschlossen.

      Die IJZ-Küchenbereiche (EG und 1. OG) werden z.Z. nicht genutzt.

      Bei Nichtbeachtung der Maßnahmen und Regeln wird ein Verweis ausgesprochen.


 

Das IJZ bietet folgende Standards:

      Das IJZ verfügt über insgesamt  6 Sanitäreinheiten.

      Die geltenden Hygiene- und Reinigungsstandards werden konsequent eingehalten. Die Reinigung und die mehrmalige Desinfizierung werden in Abwesenheit der Besucher*innen vorgenommen.

      Die Personaleinsatzplanung erfolgt dergestalt, dass die Infektionsgefahr möglichst niedrig ist und die geltenden Hygiene- und Schutzregeln so weit wie möglich eingehalten werden.

      Die Belüftungsanlage (Umluft) ist ausgeschaltet, um eine Verbreitung der Aerosole durch die Anlage zu vermeiden – die Lüftung wird über geöffnete Fenster und Türen sichergestellt.

       Alle Mitarbeitenden erhielten Unterweisungen in die aktuellen Hygienemaßnahmen, Abstands- und Kontaktregeln.

      Im Thekenbereich und am Eingang sind Hygiene-Stationen aufgebaut. Es stehen Handdesinfektionsspender, Handschuhe und Papiertücher zur Verfügung.

      Neben dem Thekenbereich steht ein Handwaschbecken mit kontaktlosem Wasserhahn sowie ein Seifenspender nebst Handdesinfektion (Hebelspender) zur Verfügung.

      Im Thekenbereich ist eine geeignete Trennvorrichtung (Niesschutz aus Glas) installiert.

      Es liegen Hinweise aus, wie die Hygieneartikel zu benutzen und zu pflegen sind.

      Flächen (wie Theke, Türgriffe, Toilettenausstattung etc.) werden regelmäßig mit einer Flächendesinfektionslösung behandelt.

      Es liegen Listen aus (Name, Datum, Tel. Nr.) um bei einem evtl. Coronafall die Infektionswege nachvollziehen zu können.